Günter Wirth
Günter Wirth

1959: Bari***

Günter Wirth wollte 1959 zu den Trullis in Apulia.  Er wohnte drei Tage in seinem alten Atelierzimmer in Neapel  und fuhr mit dem Zug nach Bari, der Hautstadt Apuliens.  Bari liegt an der Adria,  war im 3. Jarhundert v.Chr. eine griechische Kolonie (Barion)  und Teil des römischen Reiches.  Im 4. Jahrhundert wurde es  ein Emirat der Sarazenern.  870 wurde es dem Byzantinischen Reich einverleibt. In der Folge  wechselten  Byzans und Arabien  den Besitz  1971 eroberten  die Normannen  Apulien   und wurden von  den  Kreuzrittern vertrieben. 

 

Günter Wirth sah sich im Museo Archeologico.Nazionale die mannigfaltigen Gegenstände und Fundstücke an und besichtigte die Alt-

stadt und den Hafen.

1959: Bari, Piazza Antica