Günter Wirth
Günter Wirth

1957: Alcamo (Al-Kamuk)

1957: Eine Straße in Alcamo (Al-Kamuk)

Kommt man aus den Katakomben des Convento dei Cappucchino heraus und ist wieder Im blendenden Tageslicht, slnd es nur wenie Schritte und man befindet sich in einer anderen Welt. In einer Schockierenden! Die Straße, die man betritt ist total arabisch. Die Leute

verschwinden in ihren Häusern, soald sie einen Fremden sehen. Die Häuser links und rechts müssen keine Kanalisation haben, denn

die Abflüsse ergießen sich in die Mitte eines ungeflasterten Weges. Günter Wirth hatte nicht das Bedürfnis, diesen Weg zu gehen. Es

war wie gesagt 1957. Jetzt, am 29. Oktober 2018  hat er bei Google ganz andere Fotos gesehen.  Dieser Weg scheint nur das elende

Ende,  der Ausläufer der eigentlichen Stadt Alcamo  gewesen zu sein und Günter Wirth bedauert,  daß er 1957, vor also 61 Jahren es nicht versucht hat, dahin zu kommen.

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.