Günter Wirth
Günter Wirth

Cousin 1935: Heinz Goyk

Window - Dokument - WordPad - Datei - Drucken
Home - Website - Elemente - Bild/Video - Bild - V

Cousin 1935: Heinz Goyk

Heinz Goyk ist der Cousin von Günter Wirth (22.1.1932) und Ingrid Wirth (24.5.1944).Seine Mutter ist die Schwester von Ingrid Wirths  Mutter Elfriede Giese.
 
Heinz Goyk  wurde am 8.5.1935 in Osterode in Ostpreußen geboren. Sie flohen vor den Sowjets nach Brandenburg in die Nähe von Glinicke zu Verwadten auf einem Gehoft mit freilaufenden Hühnern. Genaueres kann Günter Wirth z.Zt. nicht angeben,  da er keine
Unterstützung von den Wissenden bekommt. Er weiß aber, daß seine Frau Ingrid Wirth als Mädchen im Wedding im beschränkten Wohnverhältnissen lebte froh war für ein paar Tage zu Heinz Goyk auf dieses Gehöft zu wohnen. Günter Wirth war nach der Heirat
mit Ingrid Giese mehrmals zu Beuch dort und erinnert sich noch immer an seine Mutter, die einnen herrlichen gefüllten Streusselku- chen buck.
Als die Mutter von Heinz gestoben war zog er mit seinem Vater nach Glienicke/Nordbahn  und wohnte in einem kleinen Gebäude mit Hof und Garten in  der Beethofen Straße 23, 16538 Glienicke (Ndb.). Heinz Goyk war Elektriker und hatte einen Skoda, auf den er sehr stolz war und pflegte. Er stellte den Wagen in dem hinter dem Garten gelegenden Werkstattschuppen mt Garage ab.
 
 
 
 
 
.
 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.