Günter Wirth
Günter Wirth

1869: Merlin`s Ur-Ur-Großeltern

1869:  Merlin´s Ur-Ur-Großeltern

 

Merlin´s Ur-Ur- Großvater Otto Franz August Wirth wurde am 14. März 1873 in Labes/Pommern geboren, war bei den als Maikäfer berühmten Infanteristen in Jüterbog und hat am 1. Weltkrieg 1914-1918 leilgenommen. Er hat am 9. Juli  1898 Emma Johanna Wirth, geborene Hoyme geheitatet, die am 22. Novemberr 1874 in Mittel-Teutschenthal, eine Gemeinde im Saalekreis in Sachsen-Anhalt, zur Welt kam.

 

Merlin´s Großvater Günter Wirth konnte sich 2018 noch gut an ihn erinnern. Er wohnte mit seiner Familie im 3. Hinterhof einer Miets- kaserne im vierten Geschoß in Wedding, Schulzendorfer Straße 16, wo nach der völligen Kriegszerstörung 1943 und nach Kriegs- ende der Schering-Konzern  und die  Bayer Pharma AG Müllerstr.178 gebaut wurden Sein Ur-Ur-Großvater Otto Wirth war Tapezie-  rer und später Bankangestellter. Er hatte eine ganze Sammlung von Zigaretten-Alben mit Sammelbilder, die sich sein Großvater Günter Wirth als Kind immer wieder und wieder ansah.Sein Großvater kann sich 2018 noch gut an ihn erinnern. Er saß auf einem Abortstuhl mit den Füßen in einer Wasserschüssel. Die Bilderalben erbte er nach dem Ableben von Otto Wirth sein und gingen nach dem 2.Weltrieg als Brennmaterial in den Kachelofen. Merlin´s Großvater, Ur-Großvater und Ur-Ur-Großvater hatten alle keine Schul-bildung weil sie kein Geld dafür aufbringen konnten. Allein sein Ur-Großvater Heinrich Wirth hat es durch Selbststudium zu einem Geometer und Vermessungs-Oberinspektor und im 2.Weltkrieg zu einem Staabsoffizier mit Auszeichnungen gebracht.

 

ENDE