Günter Wirth
Günter Wirth

 

1916 Heinrich Wirth während der Lehre zum Landvermesser.

 

Nach seiner Schulzeit; die er am 30. September 1916 mit der mittleren Reife abschloss;.beginnt Heinrich Wirth (14) vom 1.Oktober 1916 bis zum 30. September 1920  eine Lehre als Vermessungstechniker im Privat-Vermessungsbüro R.Schmitt, Berlin, die er am

30.September 1920. als ausgebildeter Vermessungstechniker abschliest

1916:  Heinrich´s Lehre ***

 

Heinrich Wirth 1931, ein Jahr vor Günter Wirth´s Geburt

 

Nach seiner Schulzeit; die er am 30. September 1916 mit der mittleren Reife abschloss;.beginnt Heinrich Wirth (14) vom 1.Oktober 1916 bis zum 30. September 1920  eine Lehre als Vermessungstechniker im Privat-Vermessungsbüro R.Schmitt, Berlin, die er am

30.September 1920. als ausgebildeter Vermessungstechniker abschliest.

 

Vom 1. Oktober 1920 bis zum 31. Dezember 1921 war Heinrich Wirth als ausgebileter Vermessungstechniker bei dieser Firma 

Privat-Vermessungsbüro R. Schmitt  tätig. 

 

Vom 1. Januar 1922 bis zum 15. Februar 1925 übte Heinrich Wirth eine landmesserische Tätigkeit in der Union Baugesellschaft, Berlin aus.

 

Neben seiner landmesserischen Tätigkeit in der Union Baugesellschaft, Berlin tt, Berlin, wo er dann vom 1. Oktober 1920 bis zum   

Dezember 1921 als ausgebileter Vermessungstechniker tätig war.

 

Vom 1. Januar 1922 bis zum 15. Februar 1925 übte Heinrich Wirth eine landmesserische Tätigkeit in der Union Baugesellschaft, Berlin aus und  beginnt mit dem Kopieren von Ölbildern und einem Selbstudium von Deutscher Grammatik und Rechtschreibung und schreibt handschriftlich ein Buch darüber, welches er im Krieg und in schwerster Kriegszeit beendet.

 

In den Jahren 1920 bis 1925 besuche er neben der Hauptbeschäftigung als Vermessungstechniker verschiedene Lehrgänge für Hoch- und Tiefbau. Am 7. Juli 1924 legte er ohne Schulbesuch als Extraneer an der Staatlichen Baugewerkschule Berlin-Neukölln die Abschlussprüfung als Vermessungstechniker ab. Am 2. Oktober 1942 erhielt er von der Staatsbauschule in Berlin-Neukölln das Diplomzeugnis als Ingenieur für Vermessungstechnik

 

 

1920 Heinrich Wirth, Ausgebildeter Landvermesser

 

Vom 1. Oktober 1920 bis zum 31. Dezember 1921 war Heinrich Wirth als ausgebileter Vermessungstechniker im Privat-Vermessungsbüro R. Schmitt  tätig.